Zahnregulierungen – Kieferorthopädie

Braucht Ihr Kind eine Zahnspange oder gefällt Ihnen die eigene Zahnfehlstellung nicht? Zahnregulierung nur wegen des Aussehens? Nicht nur! Aber auch aus diesem Grund!

Stehen einzelne Zähne schief oder verschachtelt übereinander, sieht das im sichtbaren Schneidezahnbereich oft unschön aus und stört die Gesichtsharmonie. Oft passen aber die Seitenzähne ebenfalls nicht richtig zusammen, was die gesamte Gebissfunktion stören kann:

Kauen, Sprechen, Zahnpflege, Kaumuskulatur und Kiefergelenkbewegung können gestört werden.

Durch Engstand kann es verstärkt zu Karies oder Zahnfleischentzündung – Parodontitis kommen. Hals- und Atemwege werden belastet, wenn der Mund nachts beim Schlafen nicht richtig geschlossen wird.
Deshalb bekommen heutzutage viele Kinder in der 2. Phase des Zahnwechsels eine „Zahnspange“ (ca. ab dem 10. – 12. Lebensjahr).
Selbst Erwachsene lassen sich immer häufiger aus ästhetischen und prophylaktischen Gründen kieferorthopädisch behandeln.
Oftmals ist die Ausrichtung der Zähne auch Voraussetzung für die Anfertigung von funktionellem und ästhetischem Zahnersatz.

Kinder- Jugendkieferorthopädie

Wann aber muss eine Zahnspange wirklich sein?
Wir prüfen die Fehlstellungen und beurteilen ob die Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt.
Details

„Erwachsenenkieferorthopädie“

ist nur sinnvoll mit dauerhafter Krafteinwirkung.

Details
Zahnarztpraxis Dr. Roland Schlär Hauptstr. 3379346 Sasbach
Tel. 0 76 42 / 75 89info@zahnarztpraxis-schlaer.de